Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

Immunsystem stärken im Winter 2020/21: Schweizerische Gesellschaft für Ernährung empfiehlt die Einnahme von Mikronährstoffen

Mikronährstoffe für die Immunvorsorge

Inhalt

Die Rolle der Mikronährstoffe für ein starkes Immunsystem

In mehreren wissenschaftlichen Studien wurde die Rolle einer ausgewogenen Ernährung und einer optimalen Versorgung mit Mikronährstoffen für das Immunsystem untersucht.1,2

Eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen v.a. im Winter 2020/21 ist sehr wichtig, weil:

  • das Immunsystem dadurch optimal unterstützt wird
  • das Risiko einer Virusinfektion bzw. eines schweren Krankheitsverlaufs damit reduziert werden kann
  • Studien über eine mangelhafte oder niedrige Versorgung mit einigen Mikronährstoffen, insbesondere mit Vitamin D, bei COVID-19-Patienten berichten.3-7

Zu den Mikronährstoffen, die wichtig für das Immunsystem sind, gehören unter anderem die Vitamine C und D, die Spurenelemente Zink und Selen sowie Omega-3-Fettsäuren.

Reichen unsere Ernährungsgewohnheiten für eine optimale Mikronährstoffversorgung aus?

Ein Expertengremium untersuchte, ob Schweizerinnen und Schweizer durch ihre Ernährungsgewohnheiten ausreichende Mengen der für das Immunsystem wichtigen Mikronährstoffe und Omega-3-Fettsäuren zuführen.

Die Wissenschaftler berichten, dass die grosse Mehrheit der Erwachsenen die nationalen Ernährungsempfehlungen schlecht einhalten. Somit ist klar, dass die Versorgung des Immunsystems mit den relevanten Mikronährstoffen in der Schweizer Bevölkerung, insbesondere bei Personen ab 65 Jahren, nicht optimal bzw. unzureichend ist.

Nahrungsergänzung für eine schnelle Optimierung des Mikronährstoffstatus

Angesichts der Corona-Pandemie ist es von grosser Bedeutung, dass alle Schweizerinnen und Schweizer, insbesondere die Risikogruppen, ihre Nährstoffspeicher rasch auffüllen. Mit ergänzenden Mikronährstoffpräparaten ist das schnell umsetzbar.

Aufgrund vieler wissenschaftlicher Daten und der aktuellen Lage empfiehlt ein Expertengremium und die Schweizer Gesellschaft für Ernährung neben einer ausgewogenen Ernährung die Vitamine C und D, die Mineralstoffe Zink und Selen sowie Omega-3-Fettsäuren in Form von Mikronährstoffpräparaten zu ergänzen.

Empfehlungen für Erwachsene zur Unterstützung des Immunsystems für den Winter 20/21

Vitamin C

200 mg pro Tag

Vitamin D

2000 IE (50 µg) pro Tag

Diese Dosis ist höher als die allgemeine Empfehlung von 800 IE (20 µg), aber viel tiefer als die obere Grenze des Sicherheitsbereichs, welche bei 4000 IE (100 µg) pro Tag liegt.

Damit lässt sich das Risiko von Atemwegsinfekten deutlich senken.

DHA und EPA

500 mg pro Tag

zur Reduktion des Entzündungsrisikos

Selen

50-100 µg pro Tag

Die Schweizer Bevölkerung hat, wie fast alle Europäer, tiefe Selenspiegel.

Zink

10 mg pro Tag

Die Schweizer Bevölkerung hat generell tiefe Zinkspiegel.

Literatur

Quelle: White paper on Nutritional status in supporting a well-functioning immune system for optimal health with a recommendation for Switzerland
Berger MM, Bischoff-Ferrari HA, Zimmermann M, Herter I, Spieldenner J, Eggersdorfer M

http://www.sge-ssn.ch/media/Nutritional-status-in-supporting-a-well-functioning-immune-system-for-optimal-health-with-a-recommendation-for-Switzerland-1.pdf

Literatur:

  1. Calder, P. C., Carr, A. C., Gombart, A. F. & Eggersdorfer, M. Optimal nutritional status for a well-functioning immune system is an important factor to protect against viral infections. Nutrients 12, 1–3 (2020)
  2. Derbyshire, E. & Delange, J. COVID-19: is there a role for immunonutrition, particularly in the over 65s? BMJ Nutr. Prev. Heal. (2020) doi:10.1136/bmjnph-2020-000071.
  3. Brenner, H., Holleczek, B. & Schöttker, B. Vitamin D Insufficiency and Deficiency and Mortality from Respiratory Diseases in a Cohort of Older Adults: Potential for Limiting the Death Toll during and beyond the COVID-19 Pandemic? Nutrients 12, 2488 (2020).
  4. Marik, P. E., Kory, P. & Varon, J. Does vitamin D status impact mortality from SARS-CoV-2 infection? Med. Drug Discov. 6, 100041 (2020).
  5. D’avolio, A. et al. 25-hydroxyvitamin D concentrations are lower in patients with positive PCR for SARS-CoV-2. Nutrients 12, 1–7 (2020).
  6. Dofferhoff, A. S. M. et al. Preprints (www.preprints.org) | NOT PEER-REVIEWED | Posted. (2020) doi:10.20944/preprints202004.0457.v1.
  7. Cena, H. & Chieppa, M. Coronavirus Disease (COVID-19–SARS-CoV-2) and Nutrition: Is Infection in Italy Suggesting a Connection? Front. Immunol. 11, 1–6 (2020).
Weitere Artikel

Erkältungen behandeln – Mikronährstoffe können Linderung verschaffen

Weiterlesen

Schwaches Immunsystem – wie Sie Ihren Körper unterstützen können

Weiterlesen